Mag. Balazs Esztegar LL.M.
Rechtsanwalt Wien


Piaristengasse 41/10
1080 Wien
Tel. +43 1 997 4102
Fax +43 1 997 4102 99
office@esztegar.at
Impressum

Internetrecht und IT-Recht

© Rawpixel - fotolia.com #72990657

Selbst wenn die grenzenlose Freiheit und Anonymität das suggerieren, ist das Internet alles andere als ein rechtsfreier Raum. Zunächst gelten auch für im Internet gesetzte Handlungen grundsätzlich dieselben Rechtsvorschriften, die auch für "offline"-Handeln anzuwenden sind. Darüber hinaus gibt es eine stetig wachsende Zahl an Rechtsnormen, die sich gerade mit dem Onlinebereich auseinandersetzen und die besondere Erscheinungsform etwa von Geschäftsabschlüssen im Internet regeln. Dies gilt beispielsweise für E-Commerce, also den Onlinevertrieb von Waren oder Dienstleistungen.

Rechtsanwalt für Onlinerecht

Durch die Omnipräsenz des Mediums Internet ist man aber in einer Vielzahl anderer Lebensbereiche mit Problemstellungen des Internetrechts konfrontiert, häufig etwa in Sozialen Netzwerken oder durch unzulässige Spam-Werbemails.

Auch wer seine Website online stellt, wird sich mit Fragen des Onlinerechts befassen müssen, so etwa mit der Impressumspflicht oder der Providerhaftung. Häufig gehört die Durchsetzung von Ansprüchen gegen rechtsbrüchiges Verhalten im Internet (Stichwort: Abmahnung) zu den Aufgabengebieten eines Rechtsanwalts im Onlinerecht, etwa wegen der Verletzung von Urheberrechten oder des Markenrechts.

Internetkriminalität

Schließlich können Verhaltensweisen im Internet auch strafrechtlich geahndet werden, wobei "Hacken" bei weitem nicht die einzige Form von Internetkriminalität darstellt. Viel häufiger sind Betrugs- und Erpressungsversuche oder da für das Opfer oft besonders unangenehme Cyberstalking.